Verpflichtende Selbsttest

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

ab Mittwoch, den 28.04.2021 tritt die Pflicht für Selbsttests auf das Coronavirus.
Folgende Regelungen gelten für unsere Schule:

* Erziehungsberechtigte, die das Schulgebäude betreten wollen, sind verpflichtet, eine Bescheinigung über einen negativen Test, der nicht älter als 24 Std. ist, vorzulegen.

* Verpflichtende Tests für Schüler, die am freiwilligen Präsenzunterricht oder der Notfallbetreuung teilnehmen.
-> Diese Tests werden zweimal pro Woche an unserer Schule durchgeführt, sofern die Einverständniserklärung vorliegt. (Erstmalig am 28.04.2021, dann stets am Montag und Donnerstag.)

Bitte die Einverständniserklärung mitbringen.

-> Ohne Teilnahme an den schulischen Tests, kann der Nachweis eines negativen Tests, der nicht älter als 24 Std. ist, von einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder einer anderen zulässigen Stelle vorgelegt werden.
* Tests für Schüler der Abschlussprüfungen bleiben freiwillig und erfolgen von 07:15 bis 07:30 Uhr.

Verfahren bei positivem Testergebnis:

Volljährige Schüler verlassen die Schule, jüngere werden bis zur Abholung separat betreut. Auf jeden Fall melden sich die Betroffenen beim Arzt. Dieser führt einen PCR-Test durch. Solange kein Ergebnis vom PCR-Test vorliegt, bleiben Betroffene zu Hause in Selbstisolation. Bei positivem PCR-Test regelt das Gesundheitsamt alles Weitere. Bei negativem PCR-Test ist beim nächsten Schulbesuch ein Nachweis über die ärztliche Konsultation mitzubringen.

Können Prüfungen auf Grund eines positiven Selbsttests nicht mitgeschrieben werden, stehen dafür die Nachschreibetermine zur Verfügung.

Sofern eine die Atmung betreffende Symptomatik auftritt, ist der Schulbesuch, einschließlich der Prüfungsteilnahme, untersagt.

Schüler, die der Testverpflichtung nicht nachkommen, lernen in Distanz. Ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht. Die Aufgaben aus den Präsenzangeboten werden zur Verfügung gestellt.

Ihre Schulleitung