Solarmobil-Rallye

Im WPU-Kurs Alternative Energien wurde am 6. Juni ein Solarmobil-Rallye ausgetragen. Das Team Loris/Malon gewann mit 19 Punkten knapp vor dem Team Max/Leon, die 18 Punkte erreichten.

Die Schüler des Kurses bastelten schon seit einigen Wochen an ihren Solarautos. Die Solarzelle und der Motor wurden vom Landkreis LWL-PCH gestellt.

Um die Fahrzeuge leichter zu machen, verwendeten einige Schüler Balsaholz. Bewertet wurden die Kategorien Gewicht, Design, Fahrtüchtigkeit, Geschwindigkeit sowie die Steigfähigkeit. In den Kategorien gab es wurden maximal 5 Punkte verteilt.

So kamen die Wertungen zustande:

Gewicht: Das Auto mit dem geringsten Gewicht erhielt 5 Punkte, war der Unterschied weniger als 3 g gab es die gleiche Punktzahl.

Design: Jedes Team konnte das Design der anderen mit maximal 5 Punkten bewerten, der Lehrer hatte gab für jedes Team eine Bewertung ab. Die Punktzahl wurde als Durchschnitt berechnet, ab n,5 wurde aufgerundet.

Fahrtüchtigkeit: Hier gab es nur 1 Punkt, wenn das Fahrzeug fuhr.

Geschwindigkeit: Entlang der Strecke von einem Meter wurde die Zeit gemessen und die Geschwindigkeit bestimmt. Das schnellst Auto erhielt 5 Punkte.

Steigfähigkeit: 5 Punkte gab es, wenn das Auto den Anstieg beim Eingang zum alten Gebäude schaffte. Geringere Steigungen wurden auf dem Schulhof ausprobiert. Je geringer die Steigung, umso geringer die Punktzahl.