„Tag der Technik“ in Wismar

Am Freitag dem 29. Juni hatten Technik begeisterte Schüler, der 9. und 10. Klassen die Möglichkeit, das Phantechnikum im Rahmen des „Tag der Technik“ zu besuchen und in der Hochschule Wismar dem Papierbrückenwettbewerb beizuwohnen. Im Pabierbrückenwettbewerb waren unsere Schüler wieder erfolgreich und erreichten einen 2. und 3. Platz.

In den verschiedenen Bereichen des Phantechnikums konnten sich die Schüler selbst ausprobieren oder interessante Experimente beobachten. So wurde im „Luft-Bereich“ der Ausstellung den Schülern erklärt, wie die Aufbereitung des Wassers in Kläranlagen durch Zugabe von Luft funktioniert. 
» Weiterlesen

Besuch im Fliegerhorst „Steinhoff“

Am Donnerstag, den 14.06.18, hatten interessierte Schüler der 10. Klassen, im Rahmen eines Projekttages des Faches Studienorientierung, die Möglichkeit, den Fliegerhorst in Rostock-Laage zu besuchen. Frau Rambow, von der Karriereberatung der Bundeswehr, hatte diesen Ausflug organisiert. Am Flughafen angekommen, wurden wir vom Hauptfeldwebel „Nico“ in Empfang genommen und konnten den Start von 7 Eurofighter beobachten. Nico begleitete uns den gesamten Tag über am Fliegerhorst „Steinhoff“. Er erzählte uns von seinem Werdegang in der Bundeswehr, von den unterschiedlichen Einsätzen und wie diese sein Leben geprägt haben. In einer interaktiven Ausstellung haben die Schüler erfahren, wie sich der Fliegerhorst entwickelt hat, welche technischen Fähigkeiten der Eurofighter hat und welche Berufsbilder mit welchen Aufgaben verbunden sind.

» Weiterlesen

Hannovermesse

Dank der Unterstützung des Fördervereins und der Organisation von Herrn Jesse, wurde es 31 Schülern von Klasse 8 bis 11 ermöglicht, die Hannovermesse am 27. April zu besuchen. Ziel dieses Projekttages war es, Schülern einen Einblick in die moderne Produktionstechnik von Industriebetrieben zu geben und so das Interesse für MINT-Berufe zu fördern.

Auf dem Messegelände startete der Messerundgang in Halle 27. Dort waren vor allem Ausstellungen der Energietechnik zu sehen. Interessante Einblicke gab es am Stand von Enercon, einem großen Windenergieanlagenhersteller. Informiert wurde hier über die aktuellen Großanlagen und beruflichen Ausbildungen bei Enercon sowie die Energieversorgung Deutschlands. Interessant war zu hören, dass Enercon seine Schalttechnik nun auch für schnellladende Systeme weiterentwickelt, um zum Beispiel E-Fahrzeuge von Fuhrparks  in kurzer Zeit aufladen zu können. Am Stand des Maschinenbetriebs „Plarad“ wurden Getriebetechniken gezeigt. Diese erhöhen das Drehmoment von ca. 30 Nm eines Akkuschraubers auf über 3000 Nm.

Diese Technik wird benötigt, um die mehr als 1000 Schrauben von Windkraftanlagen zu befestigen.

Am Nebenstand stellte die TH Aachen ein Vollautomatisches System für die Wartung von Flügeln der Windräder vor.

» Weiterlesen

17. Sponsorenlauf der KGS-Sternberg

Am Sonnabend, dem 7. Oktober 2017 fand der 17.Sponsorenlauf der KGS-Sternberg im Stadion am See in Sternberg statt.

Damit der Lauf aber ein voller Erfolg werden konnte,  wurde die Schule von zahlreichen Helfern unterstützt. Mitglieder des Fördervereins halfen bei der Verpflegung der Läufer. Hierfür unterstützte Herr Bohnhorst, der Leiter des Edeka in Sternberg, mit Äpfeln, Bananen und Wasser. Der LAV stellte seine Vereinsräume sowie die Technik zur Verfügung. Der Verein „Sternberg und Mehr“ bauten Zelte auf. Weiterhin lieferte der Bauhof Bänke und Tische.

Trotz sehr herbstlicher Temperaturen beteiligten sich in diesem Jahr insgesamt 147 Läuferinnen und Läufer aller Altersgruppen. 29 Eltern, Lehrer und Schüler zählten die gelaufenen Runden. In der vorgegebenen Zeit von 2 Stunden gab es dann auch super Ergebnisse und Rekorde. So liefen die Teilnehmer zusammen 3964 Runden, was einer Länge von fast 1600 Kilometern entspricht.

Den absoluten Rekord stellte jedoch Rico Schlünz mit 64 Runden auf. Er überbot damit seine bisherige Höchstleistung und brach ebenfalls den alten Schulrekord von 63 Runden.

Allein die Klasse 5a mit der höchsten Schülerbeteiligung von 14 Läuferinnen und Läufern, sowie 3 Rundenzählern lief an diesem Tag 367 Runden und wurde dafür vom Förderverein mit einem Gutschein für einen Kinobesuch geehrt. Außerdem erhielt die Klasse mit ihrer Klassenleiterin Frau Vorbeck den Wanderpokal für die aktivste und erfolgreichste Klasse.

An dieser Stelle möchten wir allen Sponsoren danken, die so ein tolles Ergebnis möglich machten. Dank der vereinbarten Sponsorenverträge ergibt sich eine Spendensumme von gut 4.450 €.